Die regionalen Treffpunkte bieten die Möglichkeit zum informellen Kennenlernen von und Austausch mit binationalen Familien, die in derselben Region wohnen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und unentgeltlich, alle sind willkommen.

Treffpunktgruppen

Aktive Mitglieder der IG Binational organisieren in ihrer Region Informationsveranstaltungen mit Diskussionen, die „Treffpunkte“ genannt werden. Fragestellungen rund um die soziale, ökonomische und rechtliche Situation von binationalen Paaren und Familien werden öffentlich diskutiert. Durch den Austausch mit Fachpersonen und anderen Paaren werden binationale Paare und Familien gestärkt: sie können ihre eigene Lebenssituation reflektieren, strukturelle Herausforderungen erkennen, und im Kollektiv Ressourcen und Möglichkeiten der Teilnahme identifizieren. Je nach lokalen Begebenheiten kann die lokale Integrationsförderung diese Veranstaltungen ideell und materiell mittragen. Die IG Binational unterstützt den Aufbau von neuen regionalen Treffpunktgruppen – falls Sie eine neue Treffpunktgruppe aufbauen möchten, schreiben Sie uns.

Tags
  • Alle
  • Zürich

Treffpunkt Zürich

09/02/2022

Probleme bei Trennung oder Scheidung

Probleme bei Trennung/Scheidung im Hinblick auf den Aufenthaltsstatus von Ausländer:innen aus einem Drittstaat:

– bei kurzer Ehe mit Partner:in aus Drittstaat
– bei nicht erfüllten Integrationskriterien z.B. fehlender externen Berufstätigkeit
– bei alleiniger Kinderbetreuung durch einen Elternteil
– wenn wenig Geld vorhanden ist bzw. bei Sozialhilfeabhängigkeit

Die Juristin Anna Nilsen erklärt das Wichtigste und beantwortet Fragen. Wir diskutieren, wie auch bei einer Trennung alle Familienmitglieder in der Schweiz bleiben können.

Anmeldung obligatorisch tpzh at ig-binational.ch (Contact-Tracing bzw. Zoom-Link)
Die Teilnahme ist offen für alle und kostenlos. Dieses Angebot wird von der Integrationsförderung der Stadt Zürich im Rahmen des kantonalen Integrationsprogramms von der Kantonalen Fachstelle für Integrationsfragen (FI) sowie vom Staatssekretariat für Migration (SEM) unterstützt.

19:30 Uhr

Karl der Grosse, Erkerzimmer
8001 Zürich

Google Maps
13/04/2022

Gewinn und Verlust in der binationalen Beziehung

In Zusammenarbeit mit dem Teléfono de la Esperanza

Details folgen.

Die Teilnahme ist offen für alle und kostenlos. Dieses Angebot wird von der Integrationsförderung der Stadt Zürich im Rahmen des kantonalen Integrationsprogramms von der Kantonalen Fachstelle für Integrationsfragen (FI) sowie vom Staatssekretariat für Migration (SEM) unterstützt.

19:30 Uhr

Karl der Grosse, Erkerzimmer
8001 Zürich

Google Maps
08/06/2022

Ich heirate jemanden aus einem weit entfernten Land und bin erstaunt, wie das Umfeld auf sie/ihn reagiert

Theaterszenen mit Mitgestaltungsmöglichkeit des Publikums.
Schauspieler des Forum Theaters spielen Szenen aus dem öffentlichen und privaten Alltag eines binationalen Paares, welche interaktiv vom Publikum mitgestaltet und verändert werden können (unter der Leitung von Viktor Witschi).

19:30 Uhr

Karl der Grosse, Saal
8001 Zürich

Google Maps
14/09/2022

Deutschlernen als unerreichbar hoher Berg

Deutschlernen kommt mir wie ein unerreichbarer hoher Berg vor.
Mit Handan Atadiyen, Sozialarbeiterin, Dozentin und Coach.

Details folgen.

Die Teilnahme ist offen für alle und kostenlos. Dieses Angebot wird von der Integrationsförderung der Stadt Zürich im Rahmen des kantonalen Integrationsprogramms von der Kantonalen Fachstelle für Integrationsfragen (FI) sowie vom Staatssekretariat für Migration (SEM) unterstützt.

19:30 Uhr

Karl der Grosse, Erkerzimmer
8001 Zürich

Google Maps

Vergangene Treffpunkte

zum Archiv